Zum Inhalt springen

Kindergartenleiterin: Verena Hohenwarter

Dorfplatz 8

94501 Beutelsbach

Telefon +49 (0) 8543-1344

www.kindergarten-beutelsbach.de

 

Träger des Kindergartens ist der

AWO Bezirksverband Ndb.-Opf.

Brennesstraße 2

93059 Regensburg

beutelsbacher-grundschule.jpg

Schulleiterin: Monika Buchbauer

 

Vilshofener Straße 3

94501 Beutelsbach

 

Telefon +49 (0) 8543-2303

Telefax +49 (0) 8543-91035

E-Mail: grundschule-beutelsbachwebde

Zwar wird schon im Jahre 1589 in der Kirchenrechnung der "Schuelmaister" erwähnt, als man ihn neu einkleidete, aber festen Boden mit einer Schule im Dorf gewinnen konnte man erst am Ende des 18. Jahrhunderts.

Die erste Schule war eine Pfarrschule, an der Pfarrer und Mesner den Kindern den notwendigsten Unterricht erteilten. Mit Einführung der Schulpflicht im Jahre 1802 wurden die räumlichen Verhältnisse untragbar, da der Unterricht für die 120 Schulpflichtigen in der Wohnstube des Lehrers abgehalten wurde. Auch ein Anbau an das Wohnhaus konnte die Raumsituation nur wenig mildern.

Im Jahre 1842 wurde dann ein Schulhaus an der Straße nach Aidenbach neu errichtet. Die steigende Kinderzahl - der Beutelsbacher Schulsprengel umfasste damals die ganze Pfarrei und damit 35 Ortschaften, Weiler und Einöden im Umkreis von 2 ½ Stunden - erforderte 1881 einen Erweiterungsbau, damit eine zweite Schulstelle errichtet werden konnte.

Im Jahre 1908 - es besuchten damals 230 Kinder die Werktagsschule - war ein abermaliger Schulhausneubau unvermeidlich geworden. Nach längeren und heftigen Kontroversen mit Gruppen, die eine Filialschule in Tillbach, Ledering oder Aicha anstrebten, einigte man sich doch auf einen Neubau in Beutelsbach. Das Gebäude entstand mit vier Schulsälen entstand in unmittelbarer Nachbarschaft des ehemaligen Schulgebäudes der Vilshofener Straße. Das bisherige Schulhaus wurde Lehrerwohnhaus und und bis heute das Rathaus. Nachdem die Lehrerwohnung nicht mehr genutzt wurde, werden seit die Räume seit den 1990er Jahren als Kindergarten genutzt.

Mit Wirkung vom 1. April 1920 wurde in Beutelsbach der Schuldienst vom Kirchendienst getrennt. Die Klassen der Oberstufe wurden 1970 bzw. 1981 in die Mittelschule Aidenbach eingegliedert, so dass derzeit in Beutelsbach nur mehr eine vierklassige Grundschule besteht.